Neues im Mio-Magazin

Im Magazin finden Sie Artikel zu familienbezogenen Themen. Die Autoren haben die Artikel regional zugeordnet.

Themenkategorie: Wohnen  

Was wäre die Welt ohne Farben?

Farben verschönern unsere Umwelt, sie wirken stimulierend auf das menschliche Gemüt. Farben schützen - was uns lieb und teuer ist und wirken so werterhaltend. Werterhaltend sollten Sie aber auch für unsere Gesundheit und unsere Umwelt sein.

Denn konventionelle Anstrich- und Lackfarben in der Regel auf Kunststoff- oder Kunstharzbasis hergestellt, enthalten einige bedenkliche Zusätze: Weichmacher und Lösemittel, die im Verdacht stehen krebserregend zu sein, Farbpigmente mit giftigen Schwermetallen, hinzu kommen Konservierungsstoffe, z. B. Formaldehyd, welches krebserregend ist, aber auch Fungizide, die in Feuchträumen die Pilzbildung verhindern sollen. Weiterlesen »

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Handgemachtes  

Selbstgezogene Kerzen

Kerzen ziehen begeistert Jung und Alt, Mann und Frau gleichermaßen und ist nicht schwer. Man freut sich über seine eigene Kerze und ist stolz darauf, wie toll sie brennt.
Kerzen werden aus ca. 70° C heißem Wachs auf einem Docht, der aus Baumwollfasern geflochten ist, in mehreren Tauchgängen gezogen.

Die ersten Wachskerzen, welche in Räumen brennen konnten, entwickelten sich im 2. Jahrhundert n. Chr. Im Mittelalter entdeckte man Bienenwachs als Kerzenrohstoff. Paraffin und Stearin wurden erst im 19. Jahrhundert als vorteilhafte Rohstoffe entdeckt. Zu dieser Zeit wurde auch die Qualität des Dochtes verbessert, so dass Goethes Ausspruch „Wüsste nicht, was sie besseres erfinden könnten, als dass die Lichter ohne Putzen brennten" endlich in Erfüllung gehen konnte. Weiterlesen »

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Sport, Spiel & Bewegung  

Selbstverteidigung von Kindern im Alltag!

Gott sei dank ist der Übergriff durch einen Erwachsenen auf ein Kind nicht an der Tagesordnung. Leider aber die Gewalt durch andere, körperlich überlegene Kinder und Jugendliche z. B. auf dem Schulhof.
Deshalb trainieren wir mit Kindern die Abwehr von Angriffen wie Schupsen, Festhalten, Würgen u.s.w. Im Taekwon-Do-Prüfungprogramm der Weißgurte, also der Anfänger, sind die gerade genannten enthalten. Dabei müssen die Kinder die Übung realitätsnah mit einem größeren, überlegenen "Angreifer" zeigen. Bei diesen Verteidigungstechniken wird Wert darauf gelegt, dass ein Verletzen des Anderen vermieden wird - es geht nur um die Verteidigung.

Zum Ersten, weil sich die Kinder im Training richtig austoben können und somit überschüssige Energie oder Frust einfach "rauskicken, -punchen, -springen, - schreien" können. Weiterlesen »

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Generationen  

Mit allen Sinnen

Ein Projekt der Seniorenbegegnungsstätte „Herbstlaube“ und der Kita „Kritzelknirpse“: Die Welt erobern mit allen Sinnen! Das wollen vor allem Kinder. Aber hierzu müssen sie sie richtig kennen lernen.
Unerschöpfliche Neugier ist der Antrieb für diese Reise, der Wissenserwerb die Belohnung für eventuelle Mühe und Anstrengung, Spiel, Spannung und Spaß sind unentbehrlicher „Proviant“. Für den sorgen die Erwachsenen. In diesem Falle sind es fünf Seniorinnen der „Herbstlaube“ in der Dunckerstraße, die sich von Oktober 2007 bis Februar 2008 regelmäßig mit 14 Kindern der Kita „Kritzelknirpse“ in der Lychener Straße treffen, um gemeinsam Antworten zu suchen und zu finden! Weiterlesen »

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Unterstützung im Alltag  

Ambulante Hilfen zur Erziehung

Die Ambulanten Hilfen zur Erziehung sind konzipiert für Familien, Kinder und Jugendliche, die in problematischen Lebenslagen und/oder Krisen Hilfe benötigen. Unter der Voraussetzung, dass die sozialpädagogische Unterstützung geeignet und notwendig ist, besteht gemäß Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) ein Rechtsanspruch auf kostenlose Gewährung dieser Leistung durch das zuständige Jugendamt.
Ziel der ambulanten Hilfen zur Erziehung ist die Erschließung und Aktivierung eigener Ressourcen der Leistungsberechtigten und die unterstützende Begleitung auf dem Weg zu selbständiger Problembewältigung. Weiterlesen »

Themenkategorie: Geschichten & Lyrik  

Oma bekommt einen DVD-Player

Oma wurde sechzig Jahre alt und die Familie beschloss, ihr einen DVD-Player zu schenken. Zu einem „runden“ Geburtstag schenkt man etwas Wertvolles!
Nach der obligatorischen Kaffeetafel schlossen die männlichen Familienmitglieder das gute neue Teil an. Oma hatte ihre Nase ständig dazwischen und ließ ihre Bildung heraushängen. Zuerst mit der Frage: „Hat der`n Clinch- oder`n Skatanschluss?“ Der Sohn erklärte: „Das heißt Chinch oder Scart, Oma. Sag lieber, wo hier die Steckdose ist.“ Weiterlesen »

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Unterstützung im Alltag  

Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe gehört zu den Hilfen zur Erziehung wie sie im Achten Sozialgesetzbuch definiert sind. Durch intensive Beratung und Begleitung der Familien sollen Ressourcen der Familienmitglieder zur selbständigen Bewältigung von Alltagsproblemen sowie der Lösung von Konflikten und Krisen aktiviert werden.

Voraussetzung für diese Form der Unterstützung ist ein Antrag der betroffenen Eltern beim Jugendamt. Wird dort ein entsprechender sozialpädagogischer Bedarf festgestellt, werden gemeinsam mit der Familie und einer Fachkraft eines ausgewählten Jugendhilfeträgers in einem sogenannten Hilfeplan Ziele festgelegt.

Familienhilfe wird häufig für einen längeren Zeitraum (z. B. 1,5 Jahre) gewährt. In der Regel werden die Fortschritte zur Zielerreichung halbjährlich überprüft und ggf. neu definiert. Weiterlesen »

Themenkategorie: Haushalt  

Buntes Keramikgeschirr kann Schadstoffe enthalten

Obst, Gemüse und Säfte werden gerne in buntem Keramikgeschirr aufbewahrt. Doch, so der BUND, Vorsicht ist angebracht: Häufig enthalten die farbigen Glasuren die umwelt- und gesundheitsschädigenden Schadstoffe Blei oder Cadmium.
Im Ausland wird Keramik oft bei niedrigen Temperaturen gebrannt. Die Folge ist, dass sich die Schwermetalle in Verbindung mit säurehaltigen Lebensmitteln wie Obst oder Säften leicht aus dem Geschirr heraus lösen können.

Nimmt der menschliche Körper die Stoffe auf, reichern sie sich dort an und können zu Leber- und Herzschädigungen oder Nieren- und Kreislaufversagen führen, im Extremfall sogar zu Krebs. Gelangen Blei und Cadmium über das Abwasser in die Umwelt, wirken sie dort schon in geringen Mengen giftig und stark Gewässer schädigend. Weiterlesen »

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Schwangerschaft & Geburt  

PEKIP

PEKIP steht für Prager Eltern-Kind-Programm und beruht auf umfangreiche Forschungen des Prager Psychologen Dr. Jaroslaw Koch in den 70er Jahren zur Entwicklung von Säuglingen und Kleinstkindern.
Dr. Koch stellte u. a. fest, dass Babys in ihrer natürlichen Entwicklung mit einfachen, spielerischen Anregungen unterstützt und gefördert werden können. Außerdem beobachtete er, dass die Babys sich freier bewegen, wenn sie nackt sind. Seit 1973 gibt es in Deutschland PEKIP-Kurse, die nach dem von der deutschen Psychologin Frau Dr. Christa Ruppelt entwickelten Gruppenkonzept geleitet werden. Weiterlesen »

Regionsbezug: Berlin   Themenkategorie: Schule  

Schulberatung

Die Berliner Schullandschaft wird aufgrund der veränderten Arbeitsweisen in den öffentlichen Schulen und durch die vielen neuen Privat- und Alternativschulen immer bunter. Und da Familien nicht irgendeine Schule haben wollen, sondern die Einrichtung suchen, die am besten zu ihnen und ihren Kindern passt, bieten “Die Bildungsbürger“ Schulberatung für Eltern und Kinder.

In der Beratung wird vor allem die Frage thematisiert, welche Erwartungen und Vorstellungen an die Schule gerichtet werden. Diese gelten dann quasi als Suchkriterien für die Recherche nach der am besten passenden Einrichtung. Das Beratungsangebot steht sowohl im Zusammenhang mit dem Schulanfang und dem Schulwechsel nach dem 4. oder 6. Grundschuljahr als auch in Verbindung mit Schulproblemen und außerplanmäßigem Schulwechsel. Weiterlesen »