Kinderfuß und Entenschuh

Regionsbezug: Prenzlauer Berg   Themenkategorie: Schuhe  

Es kommt wie aus der Pistole geschossen „Entenfüße !!!“. Natürlich weiß Ihr Kind sofort, was gemeint ist. Der linke Schuh sitz am rechten Fuß und der rechte am linken Fuß. Das finden alle lustig, denn wer mag schon Entenfüße haben und es ist Teil der Erziehung. Zu einem Paar Schuhe gehören zwei verschiedene Schuhe. Nicht nur für jeden Fuß einen, sondern der muß auch noch am richtigen Fuß sitzen.

Wir Erwachsene wissen das. Wir haben es gelernt. Und wir spüren bereits beim anziehen, wenn es der falsche Schuh ist, denn er drückt.

Kinderfüße sind anders und vor allem keine verkleinerte Kopie der Füße von Erwachsenen. Natürlich bestehen sie ebenso aus vielen kleinen Knochen, Muskeln, Knorpel, Sehnen und Bändern. Aber der Platzanteil der Knochen bei Kinderfüßen ist geringer. Der Knorpel ist weich und biegsam und die Knochen müssen sich erst noch entwickeln. Deshalb lassen sich Kinderfüße leicht verformen und „gehen“ praktisch in jeden Schuh. Die Füße passen sich einfach an.
Kinder merken es nicht, wenn sie die Schuhe verwechselt haben, denn es tut ihnen nicht weh. Die Nerven im Fuß sind noch nicht so funktionstüchtig und entwickelt wie bei uns großen Leuten. Dieser Vorgang dauert bis zum 16. Lebensjahr. Erst dann haben sich die wichtigsten Strukturen der Füße voll herausgebildet.

Sollte ihr Kind beim nächsten Schuhkauf die Schuhe wieder verkehrt herum anziehen, nehmen sie es weiterhin mit Humor und rufen wie immer „Entenfüße !!!“ 

KLEINE SCHRITTE
Schuhe für Kinder
Bötzowstraße 28
10407 Berlin

www.kleine-schritte.com

Foto von murex Digitalphotographie Berlin Prenzlauer Berg
www.murexphoto.de